Rundgang und Schätze

Afraturm

Der Afraturm birgt das zehnteilige Geläut der Kirche. Mit der St.-Benediktus-Glocke aus der Zeit um 1180 beherbergt die Kirche neben den beiden Theophilusglocken des Augsburger Doms die älteste Glocke der Diözese. Sie musste zwar im zweiten Weltkrieg abgeliefert werden, entging jedoch dem Einschmelzen.
Aus der Zeit vor dem Krieg hat sich außerdem noch die Franz-Xaver-Glocke erhalten, die von der Fa. Hahn aus Landshut stammt. Um das Geläut wieder aufzustocken, kamen 1948 fünf Glocken der Fa. Kuhn-Wohlfahrt aus Lauingen hinzu. Die Glockenschweißerei Lachenmeyer aus Nördlingen restaurierte die Benediktusglocke und die Gießerei Perner aus Passau goss im Jahre 2001 drei neue Glocken, die in der Osternacht 2002 erstmals geläutet wurden.