Rundgang und Schätze

Andreaskapelle

Die Kapelle entstand 1480 aus einer Stiftung der Fugger und wurde zwischen 1578 und 1584 zur Grabkapelle für Markus Fugger (1529 – 97) ausgebaut, dessen Epitaph an der Fensterwand seinen Platz fand.
Der 1582 geweihte, dreigeschossige Flügelaltar, der in seinem Gesamtentwurf von Friedrich Sustris stammt und von Wendel Dietrich gearbeitet wurde, enthält Gemälde mit der Darstellung der Kreuzigung, der Auferstehung und der Himmelfahrt Christi.