Rundgang und Schätze

Gitter aus der Barockzeit

Das westliche Joch des Langhauses ist durch das sehr qualitätsvolle Gitter aus dem Jahr 1712 als Vorhalle gekennzeichnet. Das perspektivische Laubengänge darstellende Werk ist in die mit reichen Schnitzereien versehenen Rahmungen von Ehrgott Bernhard Bändel eingesetzt.