Rundgang und Schätze

Magnificatfenster

Das Magnificatfenster befindet sich in der Pietakapelle im südlichen Seitenschiff der Basilika. Der Entwurf des Fensters stammt von Prof. Johannes Schreiter, der als Erneuerer der Glaskunst in Deutschland gilt.
Der goldene Schimmer senkt sich von oben herab und will die Dunkelheit der braunen Erde erhellen. In der Fenstermitte tritt dazu ein Lichtbalken in Form eines franziskanischen Tau-Kreuzes, das sich auf die Erde legt. Typisch für J. Schreiter sei die lodernde Feuerzunge (links unten), die weit nach oben aufsteigt.
Das Fenster wurde am 7. Februar 2004 eingeweiht und der Gemeinde in einem Morgenlob übergeben.